http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.1gk-is-83.jpglink
http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.2gk-is-83.jpglink
http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.3gk-is-83.jpglink
http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.4gk-is-83.jpglink
http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.5gk-is-83.jpglink
http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.6gk-is-83.jpglink
http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.7gk-is-83.jpglink
http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.8gk-is-83.jpglink
http://himalaya-ayuryoga.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/random-banner.9gk-is-83.jpglink

"Wo Shiva sich und Buddha treffen"

Reiseberichte

 

Yoga-Reise in Nepal, Oktober 2011

Nepal, eine Reise der besonderen Art

Noch ein halbes Jahr nach meiner Reise durch Nepal beschäftigen mich die Eindrücke.

Nicht nur, dass ich das Yoga kennen- und schätzen gelernt habe und bis zum heutigen Tag praktiziere. Nein, es sind vor allem auch die Erinnerungen an die persönlichen Begegnungen mit den durch und durch freundlichen Nepalesen. Und es ist allein Bishnu, unserem Reiseleiter, zu verdanken, dass diese persönlichen Kontakte überhaupt möglich wurden. Dieser kleine Einblick in den Alltag dieses fernen Landes hat mir deutlich gemacht, es gibt noch viel zu entdecken, um diese fremde und doch so interessante Kultur zu verstehen. Und nicht zuletzt ist natürlich auch die atemberaubende Landschaft in meiner Erinnerung fest verhaftet.

Alles in Allem, man muss unbedingt hin.

Monika Ehlers

 

Yoga-Reise in Nepal, Oktober 2011

Hallo Bishnu,
auf diesem Wege nochmals ein ganz herzliches Dankeschön für die unbeschreibliche wunderbare Reiseleitung in Nepal. Durch Dich wurde unsere 13-Personengruppe zu einem Team mit einer ganz besonderen Stimmung. Wir hatten viel Spass zusammen. Die Yoga-Meditationsrunde am frühen Morgen hat uns für den ganzen Tag geprägt. Du hast eine ganz besondere Gabe Frieden und Freude zu übermitteln. Durch Dich bekamen wir einen Einblick in die Lebensweise der nepalischen Bevölkerung. Die Eindrücke dieser Reise klingen auch nach Monaten noch in mir nach. Ich fühle noch immer diesen Frieden in mir. Ich kann nur jedem empfehlen, eine Reise mit Dir zu unternehmen. Ganz, ganz herzlichen Dank. Angelika

 

Angelika Dieffenbacher


This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Individual-Reise April 2011

Lieber Bishnu,

vielen, vielen Dank für die super organisierte Individual-Reise im April 2011!
Ich hatte das grosse Glück, Nepal mit seinen wundervoll herzlichen Menschen und seiner wunderbaren Natur während 8 Wochen (Mitte Februar - Mitte April) erleben zu dürfen.
Die ersten 4 Wochen verbrachte ich in Kathmandu und durfte dort 28 Tage Pancakarma geniessen. Es gab Tage an denen ich mich total müde und ausgelaugt fühlte und andere Tage mit voller Energie. Von Tag zu Tag spürte man eine körperliche wie auch psychische Veränderung, welche sehr nachhaltig ist. Das Ayurveda-Team war einfach spitze und lasen einem jeden Wunsch von den Augen ab! - Liebes Team, ich vermisse Euch unheimlich!
Natürlich standen Yoga, Meditation und diverse Therapie-Anwendungen auf dem täglichen Programm, die einen forderten und förderten. - Aber keine Angst, ich kann jedem ein solches Erlebnis nur weiterempfehlen (die ganze Reise)!
Nach 4 Wochen Ayurveda-Kur verliess ich Kathmandu. Ich nahm den Bus und fuhr durch ein wunderschönes Tal nach Pokhara.
Im Vergleich zu Kathmandu ist diese Stadt viel ruhiger und weniger hektisch. Zu Beginn vermisst man sogar das nächtliche Hundegebell, das einen evtl. in Kathmandu genervt hat.
In Pokhara war ich allein in meinem Haus untergebracht, doch ich war immer nur mit Einheimischen (mich hielten sowieso sehr viele für eine Inderin und lernte sehr schnell einige Wörter auf Nepali zu verstehen und zu sprechen) oder alleine unterwegs. Langeweile gab es auch hier nie. Läden und Kaffees luden einen zum Verweilen ein oder ich begab mich auf kleinere Tagesausflüge oder habe mich bei Bishnus-Verwandten niedergelassen, die mich herzlich empfingen und heute noch mit mir mailen.

Leider konnte ich nicht wie geplant ins Tibet (wegen eines Streiks blieb die Grenze geschlossen) und so musste ich mit Bishnu relativ rasch eine Notlösung suchen.
Aus der Notlösung wurde ein wunderschöner 7-tägiger Helambu-Trek mit prachtvollen Rhododendron-Büten auf der Strecke. - Während einer Nacht hat es sogar geschneit, so dass wir uns unseren Weg durch den Schnee selber suchen und stampfen durften. Jedoch haben wir uns mit einer Schneeballschlacht bei Laune gehalten! Natürlich hat das Frauenteam gegen das Männerteam gewonnen. :-) Die Männer wurden mit warmen Sonnenstrahlen wieder aufgewärmt und mit einem atemberaubenden Panorama getröstet. - Natur pur - einfach wunderbar!
Zurück in Kathmandu hatte einen den Alltag bald wieder eingeholt und mir wurde schnell bewusst, dass meine unvergesslichen Tage in Nepal bald zur Vergangenheit, aber niemals zur Vergessenheit, zählten.
Doch vor meiner Abreise in Nepal durfte ich Dich Bishnu kennen lernen und hoffe, man sieht sich bald wieder einmal - vielen vielen herzlichen Dank für die ganze Organisation und und und! Doch der Abschied von diesem eindrücklichen Land viel mir sehr sehr schwer und ich wollte in Nepal bleiben. Leider hatte ich keine andere Wahl, als wieder in meine Heimat zu fliegen. (Noch heute habe ich Heimweh nach Nepal und meinen Liebgewonnenen, obwohl ich mit der Schweiz so verwurzelt bin. - Einfach nur "crazy"!) ... All die Menschen strahlen so viel Liebe und Liebeswürdigkeit aus - einfach unglaublich!
Ein letztes Mal durfte ich meine Freunde in Kathmandu (Ayurveda) mit voller Herzensgüte in die Arme schliessen. - Ihr fehlt mir so sehr! Denn ich habe Euch gesucht und gefunden!!!
Nepal - ich komme bestimmt wieder!
Es ist unvergesslich, denn es war "heart touching"!


Mit Liebe, guter Energie, Licht und Leben ...


Pia, Schweiz
www.naturarztpraxis-memory.ch

Yoga-Reise in Nepal, April 2011

Lieber Bishnu,

vierzehn spannende, erlebnisreiche und erfüllte Tage sind fast vorüber. Wir sind froh und glücklich, dass wir diese schöne Reise mit Dir unternehmen konnten und danken Dir für Dein Engagement, Deine Geduld, Deine unerschöpfliche Energie und Deine guten Ideen, uns Land und Leute näher zu bringen!

 

Gabriele Sigrist, Schweiz

Corinna Erzinger, Hamburg

Birgit Behnsen, Mannheim

Heide Hirth-Haunerland, Niederlande

Yoga-Reise in Nepal, Oktober 2010

Bishnu zeigte uns Nepal in einzigartiger Weise. Unermüdlich und mit grossem Engagement öffnete er uns Türen zu diesem wunderschönen Land und seinen Menschen wie wir es nie zuvor in unseren Reisen in Asien erlebt haben.
Ob in Tempeln oder Hinterhöfen im Kathmandu-Tal, Kunsthandwerksbetrieben in Bhaktapur, Wanderungen im Himalaya oder dem fast täglichen Yoga: Bishnu war ein sehr zuverlässiger und kreativer Reiseleiter, der uns stets gut auf die Herausforderungen der Reise vorbereitet hat. Die Eindrücke und Bilder dieser Reise begleiten uns auch heute noch täglich und bereichern unser Leben.
Der Tag begann und endete stets mit einem Lächeln.
Dies war unsere erste Reise nach Nepal aber sicher nicht unsere letzte.

 

Bianca und Jörg

 

E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Gruppenreise in Nepal, Oktober 2010

Mit der Nepalreise erfüllte ich mir einen lang ersehnten Traum!
Zuerst hatte ich eine Reise gebucht über das "Neue Wege" Reisebüro. Diese kam dann mangels Beteiligung nicht zustande und von "Neue Wege" bekam ich dann die Reise von Bishnu Karki zugeschickt. Es war das Beste, was mir passieren konnte. Bishnu war ein großartiger Reiseleiter in vielerlei Hinsicht. In Kathmandu auf dem Flugplatz von ihm in Empfang genommen, fühlte ich mich 3 Wochen lang bestens betreut. Er hat es verstanden, uns Land, Leute und ihre Kultur auf besondere Weise nahe zu bringen -- das Land Nepal mit seinen grandiosen Bergen und Ausblicken nicht nur als beeindruckendes Naturerlebnis zu betrachten, sondern auch ein Wahrnehmen der Einheimischen auf der einen Seite mit ihrer großen Spiritualität und auf der anderen Seite mit ihrer gesellschaftlichen Problematik.
Wir erfuhren auch viel über die momentane politische Situation. Bishnu hat noch viele Kontakte vor Ort, die uns natürlich einen ganz besonderen und wertvollen Einblick gewährt haben, die ohne ihn nicht möglich gewesen wären. Unsere tägliche Yogapraxis, die von ihm angeleitet wurde, rundete die ganze Reise noch ab. Ich bin dankbar, für diese wunderbare Erfahrung und war bestimmt nicht das letzte mal in diesem faszinierenden Land.

 

Claudia Huber-Winterer, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Gruppen- und Individualreise in Nepal, Oktober 2010

Ende Oktober bis Mitte November 2010 war ich vier Wochen in Nepal. Bishnu Karki hatte für mich die gesamte Reise organisiert. Es klappte alles bestens. Ich war vollends zufrieden und vor allem sehr glücklich, dass ich mich für ihn als Reiseleiter und –organisator entschieden hatte. Anfänglich war ich nämlich etwas skeptisch. Ich war übers Internet auf Bishnu und seine Reisen gestoßen und mir nicht sicher, ob das auch wirklich eine zuverlässige Sache sei. Die positiven Reiseberichte auf seiner Internet-Seite und ein Gespräch mit einer Reiseteilnehmerin hatten mich dann aber beruhigt. Und jetzt schreibe ich sehr gerne auch einen positiven Bericht: Bishnu ist absolut zuverlässig, immer gut vorbereitet, geduldig, pünktlich und hilfsbereit und dabei auch noch sehr herzlich und achtsam, flexibel, gelassen und kontaktfreudig.

 

In den ersten zwei Wochen nahm ich an seiner von ihm persönlich geführten Reise "Nepal und das Kathmandutal: Einführung in die Kultur, die Religion und den Alltag der Menschen" teil. Es waren zwei total interessante, abwechslungsreiche und – trotz der fremden Kultur – gleichzeitig stressfreie und entspannende Wochen. Ich schätzte es sehr, dass uns Bishnu bei den Besichtigungen und Begegnungen viel Zeit ließ. Er ging immer wieder sehr offen auf Menschen zu, suchte den Kontakt und ermöglichte damit auch uns, mehr zu erfahren und vor allem Land und Leute von einer anderen Seite kennen zu lernen. Es ist wirklich ein großes Glück, dass Bishnu sowohl die nepalesische wie auch die westeuropäische Kultur sehr gut kennt. Die täglichen Yoga- und Meditationsstunden waren eine Bereicherung und trugen sicher auch dazu bei, dass ich mich rundum gut fühlte.

 

Anschließend machte ich ein Trekking in der Annapurna-Region. Bishnu organisierte für mich alles: die Flüge, Taxitransfers und Unterkünfte in Pokhara sowie auch das Trekking mit einem Porterguide und eine dreistündige Ayurveda-Behandlung. Auch in diesen zwei Wochen verlief alles wie gewünscht. Obwohl Bishnu nicht mehr für mich verantwortlich war, nahm er Anteil und erkundigte sich ab und zu auf eine sehr herzliche Art nach meinem Befinden und ob denn auch alles in Ordnung sei. Zu dieser Zeit wusste ich längst: Würde etwas schiefgehen oder etwas Unvorhergesehenes passieren, könnte ich mich hundertprozentig auf seine Hilfe und Unterstützung verlassen.

Ich verbrachte in Nepal eine wunderschöne und unvergessliche Zeit. Danke Bishnu!

 

Catherine Depierraz, Bern


Gruppenreise in Nepal, Oktober 2010

Gute drei Wochen in Nepal – ein lang ersehnter Traum ist für mich in Erfüllung gegangen. Diese Reise unter dem Titel „Yoga, Meditation & Ayurveda: Eine Kulturreise nach Nepal zur inneren Mitte “ hatte neben den vielen kulturellen Highlights und den tollen Wanderungen noch so viele schöne Facetten durch Yoga und Ayurveda, dass es mir schwer fällt, dies in wenigen Sätzen wieder zu geben.

Nepal, ein Land großer Gegensätze mit ganz liebevollen, offenen, fröhlichen Menschen, unbeschreiblich schöner Natur mit den höchsten Bergen der Welt, den fantastischen Rhododendronwäldern, den hübschen Dörfern, den intakten Reisfeldern, den Exiltibetern, dem gelebten Hinduismus und Buddhismus in Kathmandu.

Durch Bishnu sind wir nicht nur die abgetretenen Touripfade entlang gelaufen, sondern haben Orte besucht und sind Wege gelaufen, wo normalerweise kein Standardtourist hinkommt. Besonders war auch, dass es uns immer möglich war, das Tagesprogramm selbst zu bestimmen. Für mich war es ganz wichtig, dass ich an den besonderen Orten wie z. B. Bodhnath, Bhaktapur, Pokhara ... auch die Zeit zum Verweilen bekam und es zu keiner Gewalttour wurde, nur des Abhakens willen.
So eine individuelle Reise habe ich bisher nicht gekannt und das ist allein Bishnu zu verdanken, der durch sein großes Wissen und seine Liebe zu seinem Land und seinen Menschen diese Reise so einzigartig machte.
Ich bin mir sicher, dass es nicht meine letzte gemeinsame Reise mit Bishnu gewesen sein wird.

Kerstin Schulz, Potsdam


Individualreise in Nepal, Dezember 2009


Die Yoga- und Ayurvedareise mit Bishnu war ein unvergessliches Erlebnis und machte Lust auf mehr. Ich fühlte ich mich während der Reise absolut bestens aufgehoben. Ein Reiseerlebnis steht und fällt meiner Meinung nach mit der Reiseleitung. Mir war es wichtig, mich in meinem Urlaub um nichts kümmern zu müssen, denn das mache ich im Alltag zur Genüge. Ich kann Bishnu Karki als Reiseleiter einfach nur empfehlen. Er ist absolut ehrlich, sehr engagiert und flexibel. Einfach super. Da ich gern mehr als 14 Tage in Nepal verbringen wollte, hat Bishnu für mich ausserdem eine 3-tägige Reise in den Dschungel organisiert.

 

Danke für die schöne Zeit, ich komme wieder.

Namaste! Jörg Breitung, Hamburg


Gruppenreise in Tibet, Juni 2009

Im Juni 2009 waren wir in einer Gruppe von 12 Personen auf einem Trekking zum heiligen Berg Kailash. Der Veranstalter Insight-Reisen in Zürich stellte uns Bishnu Karki als Reiseleiter für die gesamte Dauer von 4 Wochen in Nepal und Tibet zur Verfügung.
Gerne empfehlen wir unseren Reiseleiter Bishnu für Reisen dieser Art - seien dies Wanderungen, Trekkings oder Kulturreisen, wenn gewünscht auch in Verbindung mit Yoga.
Wir haben Bishnu als sehr offenen und bescheidenen Menschen kennengelernt, der mit viel Motivation und Begeisterung die gesamte Tour leitete und jederzeit hilfsbereit zur Seite stand. Die gelungene Kombination von Bishnu als Einheimischen in Nepal, seine Kenntnisse der tibetischen Kultur in Verbindung mit seinen Erfahrungen unserer westlichen Gepflogenheiten und somit auch seine Fähigkeit, in Deutsch perfekt zu kommunizieren, machen ihn zu einem sehr ausgewogenen Reiseleiter.
Zushätzlich waren wir begeistert über seine Naturverbundenheit und seine Gabe, auf der Reise jedem Zeit für sich selber einzuräumen. Der Ursprung für diese Eigenschaft wird nicht zuletzt in seinen langen Yoga-Erfahrungen liegen, von denen wir in spontaner und manchmal unterwegs auch sehr praktischer Art profitieren konnten. Seine Gelassenheit und Geduld konnten damit auf die gesamte Reisegruppe positiv übertragen werden.

Eine tolle Reise mit einem wirklich zu empfehlenden Reiseleiter!

 

Laura und Benno Murbach, CH-8004 Zürich / Schweiz


Individualreise in Nepal, April 2009


Es ist mir ein Anliegen, Ihnen noch ein "Feedback" betreffend der Nepalreise vom 3. bis 17. April (Rückreise 23. April 2009) zu geben.

Die Konstellation von nur zwei Gruppenteilnehmerinnen erwies sich als ideale und wunderbare Zusammensetzung. Wir zwei haben uns super ergänzt und Bishnu als Reiseleiter rundete unser Gruppe ideal ab. Einfach einmalig und fantastisch.

Unseren Reiseleiter Bishnu Karki kann ich wärmsten weiterempfehlen. Er war für jedes Anliegen sehr hilfsbereit, kompetent und man konnte sich 100% auf ihn verlassen. Seine offene Art ermöglichte uns immer wieder interessante und schöne Begegnungen mit Menschen aus allen Schichten und Religionen. Er hat uns Zeit und Raum gegeben, dass die Reise zu einem einmalig schönen Erlebnis wurde und uns die Augen für 'sein Land' Nepal geöffnet.

Die Zusammenstellung Kultur und Natur ist sehr gut und gibt immer wieder die Möglichkeit den Kopf von den vielen Eindrücken beim wandern zu leeren. Unterkunft in Nagarkot sehr schön.


Ein herzliches Namaste

 

Katharina Graf, Zürich

Tel +41 44 715 20 55


Individualreise in Nepal, April 2009

Eigentlich ist es eine unbewältigbare Aufgabe, mit ein paar wenigen Zeilen einer dreiwöchigen Reise gerecht zu werden, über die ich mit viel Schreibdrang und Begeisterung 152 Seiten Tagebuch geführt habe ...

Eindrücklich war für mich, wie Bishnu durch sein Wissen und seine Kenntnisse europäischer und nepalischer Kultur für uns eine Brücke geschlagen hat und uns dadurch die fremde Welt sehr nahe gebracht hat. Durch seine offene kommunikative Art und seinen Humor konnten wir mit Handwerkerinnen, Geschäftsleuten und Studenten ins Gespräch kommen.
Auch das einfühlsam und flexibel zusammengestellte Yogaprogramm am Morgen war eine Freude, so dass sogar überzeugte Langschläferinnen gerne aufstehen :-)


Lieber Bishnu, ganz herzlichen Dank!

Claudia Gebert, Zürich